Kirchturm von NordOst

Breitbandausbau in Niederkirchen

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Niederkirchen,

im Rahmen des Breitbandausbaus im Landkreis Bad Dürkheim bekommt auch Niederkirchen Glasfaserkabel verlegt.
Dies ist eine Chance, in der heutigen digitalen Welt nicht abgehängt zu werden.
Weiter eröffnet diese notwendige Infrastruktur für die Technik von morgen Möglichkeiten, die wir heute noch gar nicht absehen können.

Durch Förderung von Bund und Land Rheinland-Pfalz erfolgt eine flächendeckende Realisierung eines Gigabitnetzes (1 Gbit/s).
Den Zuschlag für die Umsetzung bekam die Firma Inexio Information und Telekommunikationstechnologie GmbH, Saarlouis.

Das zu finanzierende Ausbauvolumen beträgt ca. 49,6 Mio. EUR. Der Bund finanziert dabei 50% dieser Kosten, das Land Rheinland-Pfalz 40%.

Der kommunale Eigenanteil von 10 % wird von den Ortsgemeinden sowie den verbandsfreien Städten und Gemeinden entsprechend des auf Ihren Gemeindegebietes entfallenden Ausbaus anteilsmäßig getragen.

Der kommunale Eigenanteil des Landkreises liegt bei 4.958.566,18 € (10 % des Gesamtbetrages). Für Niederkirchen sind dazu aktuell 500 TEUR im Haushalt eingestellt. So ist für die Haushalte innerhalb dieser Maßnahme ein kostenloser Glasfaserausbau bis ins Haus möglich. Nähere Informationen zum Breitbandausbau erhalten Sie in den folgenden Abschnitten. Über weitere Infos und Entwicklungen während des Baufortschrittes halten wir Sie auf dem Laufenden. Auch werden wir die Fragen+Antworten regelmäßig bei Bedarf aktualisieren.

Gerade in den aktuellen Corona-Zeiten erleben wir, wie wichtig die Digitalisierung ist und auch, dass die Infrastruktur dazu noch verbessert werden kann. Mit dem Breitbandausbau auf Glasfasertechnik bis ins Haus und für das komplette Dorfgebiet, geht unsere Gemeinde einen großen Schritt in die digitale Zukunft.

Ich ermutige Sie, sich an diesem Schritt mit zu beteiligen.

Stefan Stähly, Ortsbürgermeister

 

Informationen zum weiteren Ablauf - Stand 14.05.2020

Bürgerinformationen

Im Vorfeld der Breitbandausbaus sollen die Bürger über das weiterer Vorgehen und Hintergründe informiert werden. Aufgrund der aktuellen Coronasituation kann dies leider nicht wie sonst üblich mittels Bürgerversammlung stattfinden.
Die Informationen werden somit schriftlich, mittels Amtsblatt, Werbeflyer, Anschreiben und natürlich Internet an die Bürger übermittelt.
Für KW 20/21 ist ein Infoflyer von Inexio für alle Haushalte geplant.
Um Ihre Anliegen, die noch nicht beantwortet sind zu beantworten, stehen Ihnen die Ansprechpartner von Inexio wie folgt zur Verfügung:

Privatkunden - Info-Hotline zur Beratung & Vertragsinformation: 0800-7849375

E-Mail: info@inexio.net

Kontaktformular:  https://inexio.net/kontakt

 

Geschäftskunden

Astrid Christoffel, Tel. 06831 / 935 - 2516, astrid.christoffe@inexio.net
Stefan Stalter, Tel. 06831 / 935 - 2695, stefan.stalter@inexio.net
Beatrice Morell, Tel. 06831 / 935 - 2932 beatrice.morell@inexio.net

 

Für allgemeine Fragen besteht die Möglichkeit diese an breitband-ndk@t-online.de zu adressieren. Wir werden Ihre Frage dann in dem nachfolgenden Frage+Antwort-Kapitel aufnehmen.

allgemeine Projektinformationen

Eine Zusammenfassung der Projektinformationen, für den kompletten Landkreis DÜW, finden Sie auf der Seite des Landkreis Bad Dürkheim.
Weiter gibt der Kreis in einer aktuellen Pressemitteilung auch einen aktuellen Überblick zum weiteren Vorgehen.

Auch das Ausbauunternehmen Inexio gibt auf seiner Internetseite, für den Ausbau im Landkreis DÜW, weitere Informationen zum Ausbau.

Ausbauplan

Bis auf das Gebiet des Neubaugebiets in Niederkirchen West (bereits mit Glasfaser versorgt) liegt der restliche Bereich in dem geförderten Ausbaugebiet für einen Gigabitfähigen Breitbandanschluss mit Glasfaserkabel ins Haus (FTTB).

Im Ausbauplan des Landkreises finden Sie das detaillierte Ausbaugebiet in Niederkirchen.

Die Bauarbeiten für den südlichen Teil des Landkreises, somit auch für uns in Niederkirchen, sollen von der Firma Fiberworks ausgeführt werden.

 

Ablaufplan

Der Ausbau im Kreis beginnt ab Juli 2020. Wann der genaue Baubeginn in Niederkirchen oder die betroffene Straße/Grundstück ist, steht noch nicht fest. Die Kreisverwaltung möchte dazu rechtzeitig informieren.
Als Endtermin ist der 31.12.2021 vorgesehen. In einem ersten Entwurf sind Bauzeiten von ca. 6 Monaten kalkuliert.
Wir werden Sie Informieren, sobald neue Informationen vorliegen.

Hausanschluss mit Glasfaser - Hausanschlussvertrag

Die Verlegung des Anschlusses bis ins Haus (bis zum Anschlusspunkt) wird für die Hauseigentümer kostenlos durch Inexio und deren beauftragte Firma Fiberworks durchgeführt.  Bund, Land und Gemeinde decken die Wirtschaftlichkeitslücke durch Zuschüsse an Inexio ab.

Hierzu ist das Einverständnis des jeweiligen Eigentümers zur kostenlosen Verlegung der Leitung ins Haus erforderlich, der sogenannte Hausanschlussvertrag. Hier finden Sie ein Muster des Hausanschlussvertrages.

Da mit dem Hausanschlussvertrag noch keine Kosten und keine finanziellen Verpflichtungen des Hauseigentümers entstehen, bittet die Gemeinde Niederkirchen die Hauseigentümer, ihr Einverständnis für den Hausanschluss zu erteilen.

Wer sich erst später für den Glasfaseranschluss entscheidet muss die Kosten selbst tragen. Aktuell rechnet Inexio mit Kosten von mindestens 399 EUR.
Kosten für weitergehende hausinterne Verkabelung sind vom Hauseigentümer selbst zu tragen. Weiter wird für den Betrieb ein 230 V Anschluss erforderlich, den der Hauseigentümer auch auf eigene Kosten zur Verfügung stellen muss.

Nähere Infos zum Hausanschluss finden Sie auf der Seite des Landkreis Bad Dürkheim.

Sollten SIe Fragen haben, die konkret Ihren Hausanschluss auf Ihrem Grundstück betreffen und noch nicht auf dieser Seite beantwortet sind, kontaktieren Sie bitte Inexio:

Info-Hotline zur Beratung & Vertragsinformation: Tel.  0800-7849375

E-Mail: info@inexio.net

Kontaktformular:  https://inexio.net/kontakt

 

Telekommunikationsvertrag

Zur Nutzung des Glasfasernetzes ist ein Telekommunikationsvertrag mit einem Telekommunikationsanbieter zu wählen, der Zugriff auf das Glasfasernetz in Niederkirchen hat. Aufgrund der Förderung sollten hier auch andere Anbieter das Netz nutzen können, die einen Vertrag mit Inexio zur Nutzung abschließen (Whole Sale). Bis heute ist allerdings kein anderer Anbieter als Inexio bekannt.
Davon unberührt bleibt Ihre bisherige Vereinbarung mit ihrem aktuellen Telekommunikationsanbieter. Hier gelten ihre individuellen Vereinbarungen und Kündigungsfristen. Die Nutzung ihrer alten Vereinbarung ist unverändert möglich (jedoch kein upgrade auf höhere Leistung durch Glasfaser)

 

Fragen und Antworten - FAQ - Stand 14.05.2020

Frage

Antwort

Was wird gebaut?

Es wird im Landkreis Bad Dürkheim ein gigabitfähiges Glasfasernetz (1 Gbit/s) errichtet. Das heißt, dass die Glasfaser direkt bis in das Gebäude geführt wird. Dieser Ausbau wird kurz FTTB (fiber to the building) genannt. Der Anschluss im Haus ist dann jeweils durch den Eigentümer selbst an die neue Technologie anzupassen (sog. Inhouse-Verkabelung).

Wo wird das Glasfaserkabel verlegt?

Die generelle Verlegung im Ort erfolgt i.d.R. im Gehwegbereich.

Betroffen ist das ganze Ortsgebiet, auch die Aussiedlungen.
Lediglich das Neubaugebiet Niederkirchen West ist von der Maßnahme nicht tangiert, da entsprechende neuere Technik damals beim Ausbau berücksichtigt wurde.

Ausbaugebiet Niederkirchen

 

Bis wohin werden die Kabel verlegt?

Wenn Sie den Vertrag für den Hausanschluss abschließen, wird das Glasfaserkabel bis in das Gebäude gelegt.

Wann beginnt der Ausbau?

Der Ausbau im Kreis beginnt ab Juli 2020. Wann der genaue Baubeginn in Niederkirchen oder die betroffene Straße/Grundstück ist, steht noch nicht fest. Die Kreisverwaltung möchte dazu rechtzeitig informieren.

Wie lange dauert der Ausbau?

Der Ausbau in Niederkirchen ist in einem ersten Entwurf mit einer Bauzeit von ca.25 Wochen, also 6 Monaten angesetzt.
Ein konkreter Zeitplan liegt leider noch nicht vor.
Als spätester Ausbautermin im gesamten Landkreis ist der 31.12.2021 geplant.

Wer baut aus?

Der Ausbau erfolgt durch ein von Inexio beauftragtes Bauunternehmen. Für den südlichen Teil des Landkreises wurd die Firma "Fiberworx" genannt.
Angedacht ist ein Ausbau mit Gruppen à ca. 40 Arbeitern.

Was kostet der Hausanschluss?

Der Ausbau im geförderten Bereich ist in Niederkirchen im Rahmen dieser Ausbaumaßnahme bis zum Gebäudeanschluss kostenlos.

Ein nachträglicher Ausbau kostet nach heutiger Schätzung mindestens 399 EUR (laut Inexio).

Wie erfolgt der Ausbau bis ins Haus oder im Haus?

Gemäß Hausanschlussvertrag erfolgt die Verlegung des Leerrohrs/der LWL (Lichtwellenleiter)-Faser zur Hauseinführung in Abstimmung mit dem Grundstückseigentümer grundsätzlich auf dem unmittelbaren Weg zu dessen Gebäude.

Die Montage des APL (Abschlusspunkt Linientechnik) und
des Medienkonverters (z.B. Genexis) zum Abschluss der LWL-Faser erfolgt in dem Raum, der für die Hauseinführung ausgewählt wurde. Der Sitz des APL/Medienkonverter, bis zur maximale Entfernung zur Hauseinführung bis 3 Meter ist Kostenfrei. Weitergehende Verlegearbeiten auf Wunsch des Grundstückseigentümers im Haus (sogennante Inhouse-Verkabelung) oder ggfs. Schaffung des 230 V- Anschluss am Medienkonverter geht auf Kosten des Hauseigentümers.

Welche Verträge muss ich abschließen?

Es sind zwei unterschiedliche Verträge abzuschließen:

-       Hausanschlussvertrag (LINK MUSTERVERTRAG), damit Inexio (bzw. beauftragtes Unternehmen) Ihren Hausanschluss verlegen darf

-       Telekommunikationsvertrag; Vertrag mit einem Kommunikationsunternehmen, dass Sie über die Glasfaser versorgt. Bisher ist für Glasfaser nur Inexio als möglicher Provider bekannt.

Wann muss ich den Vertrag abschließen?

- Da der Hausanschluss kostenfrei verlegt wird, empfiehlt die Gemeinde den Hausanschlussvertrag rechtzeitig vor dem Baubeginn abzuschließen.

- Den Abschluss des Telekommunikationsvertrags (Anbieter) müssen die Bürger selbst bewerten, da dies ggfs. abhängig ist von Ihrem bisherigen Vertrag mit Ihrem Telekommunikationsunternehmen und den damit verbundenen Kosten und Bedingungen oder entsprechenden Kündigungen /Kündigungsfristen dieser Verträge oder dem Wunsch, ab wann man Glasfaser nutzen möchte.

Kann ich meinen bisherigen Telekommunikationsanbieter noch weiter nutzen?

Der Hauseigentümer hat weiterhin die Möglichkeit, seinen bisherigen Anschluss (Kupferleitungen  - nicht Glasfaser) zu nutzen.

Erst mit dem Wechsel auf Glasfaser wird eine neuer Telekommunikationsvertrag, mit einem Provider, der Zugang zum Glasfasernetz hat, erforderlich. Vorraussetzung ist hier allerdings, dass Glasfaser bis ins Haus verlegt wurde.

Damit ein späterer Wechsel unproblematisch verlaufen kann, empfiehlt die Gemeinde bereits heute den Abschluss des kostenfreien Hausanschlussvertrages. Bei späterer Beauftragung des Hausanschluss wird dieser auf eigene Kosten des Hauseigentümers neu verlegt werden.

Muss ich bei Inexio abschließen? Oder kann ich das bei meinem bisherigen Telekommunikationsunternehmen machen?

Hausanschlussvertrag: Der Hausanschlussvertrag kann nur mit Inexio abgeschlossen werden.

Telekommunikationsvertrag: Der Telekommunikationsvertrag kann auch mit anderen Telekommunikationsunternehmen abgeschlossen werden.

Gemäß den Vorgaben bei gefördertem Ausbau, wie in Niederkirchen, sind andere Anbieter möglich. Bisher sind allerdings keine anderen Anbieter als Inexio bekannt.

Was ist mit meinem aktuellen Telefonanschluss?

Sie haben ein aktuelles Vertragsverhältnis mit Ihrem aktuellen Telekommunikationsanbieter /Provider und unterliegen ihren vereinbarten Vertragsbedingungen und Kündigungsfristen.

Ein neuer Telekommunikationsvertrag mit Inexio  ist davon unabhängig und kann im Zweifel parallel abgeschlossen werden oder laufen.
Achten Sie auf ihre aktuellen Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen.

Was ist mit meiner Telefon-nummer?

Generell ist es möglich bei einem Anbieterwechsel die Telefonnummer zu übertragen, die genauen Bedingungen sind bei Ihren jeweiligen Anbietern zu erfragen.

Ab wann ist der Glasfaser-anschluss nutzbar?

Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest, es ist spätestens der 31.12.2021 vorgesehen.

Brauche ich noch zusätzliche technische Ausstattung im Haus.

Zum Betrieb des FTTH (Fibre-to-the-home)-Hausanschlusses ist ein 230 V Anschluss (als Steckdose) am APL/Medienkonverter erforderlich. Dieser ist vom Grundstückseigentümer bereitzustellen, die Kosten für Betriebsstrom übernimmt der Grundstückseigentümer.

Wie erhalte ich Informationen?

Es sind verschiedene Wurfsendungen und Anschreiben durch Inexio und den Kreis geplant.

Auf der Internetseite der Gemeinde Niederkirchen www.niederkirchen.de oder auch der Verbandsgemeinde und dem Kreis stehen Ihnen weitere Informationen zur Verfügung.

 

Wen kann ich bei Fragen ansprechen?

Inexio:

Privatkunden - Info-Hotline zur Beratung & Vertragsinformation: 0800-7849375

E-Mail: info@inexio.net

Kontaktformular:  https://inexio.net/kontakt

 

Geschäftskunden

Astrid Christoffel, Tel. 06831 / 935 - 2516, astrid.christoffe@inexio.net
Stefan Stalter, Tel. 06831 / 935 - 2695, stefan.stalter@inexio.net
Beatrice Morell, Tel. 06831 / 935 - 2932 beatrice.morell@inexio.net

 

 

Gemeinde Niederkirchen:

per Mail an breitband-ndk@t-online.de

 

Verbandsgemeinde Deidesheim:

 

Ein Ansprechpartner bei der VG Deidesheim steht unter Tel. 977-192 gerne zur Verfügung.


Land RLP

 

Albert Schädler
Breitband-Kompetenzzentrum
MINISTERIUM DES INNERN UND FÜR SPORT
Schillerplatz 3 - 5
55116 Mainz
Telefon 01522 856715-4
Telefax 06131 1617-1323
E-Mail (Albert.Schaedler@mdi.rlp.de)
Internet (https://breitband.rlp.de/de/startseite/)


Kreisverwaltung Bad Dürkheim

 

Raimund Rinder

Kontakt

Tel.: 06322 961-1300

Fax: 06322 961-81300

E-Mail: raimund.rinder@kreis-bad-duerkheim.de

 

 

 

   

 

Baumaßnahmen leicht erklärt

Der Ausbau der Glasfaserverlegung wird wie folgt beschrieben bzw. in untenstehendem Erklär (und Werbe-)- Video erklärt:

Quelle, Bilderlinks:   https://www.inexio.net/privatkunden/ftth

 

  • Nach dem Ausheben der Baugruben im Abstand von 150 Metern werden zwischen den Gruben Leerrohre verlegt und unterirdisch verbunden.

 

  • In Höhe Ihres Grundstücks wird von diesem Datennetz eine Abzweigung errichtet. Hierzu ist wiederum nur eine ca. 1,5 Quadratmeter große Baugrube erforderlich.

 

  • Von der Baugrube geht es mit einer Bohrung, wenn möglich unterirdisch, zu Ihrem Haus. Auch hier wird in manchen Fällen mit offener Bauweise gearbeitet.

 

  • Im Keller befindet sich dann Ihr neues und leistungsstarkes Tor zur Welt. Dazu installieren wir dort einen APL (Abschlusspunkt) und eine Genexis-Box. Ab hier können Sie die hausinterne Vernetzung selbst vornehmen – ganz nach Ihren Vorstellungen. Meist empfiehlt sich dabei die Unterstützung durch einen Elektriker.