Kirchturm von NordOst

Nachrichten aus dem Archiv

Niederkirchen in Coronazeiten

In Niederkirchen hat sich das Leben verändert in den letzten anderhalb Wochen.

Mit Schließung von Kindergarten und Schule bis zu weiteren Maßnahmen Schließung von Gaststätten, öffentlichen Gebäuden und der Einschränkung für den Öffentlichen Raum.

Abstand halten!

Wenn man die Leute erzählen sieht, wird immer der Abstand gehalten. Dies ist ein wichtiger Beitrag zum Infektionsschutz.
Egal ob beim Bäcker oder in der Metzgerei, überall wird vor dem Laden gewartet um die notwendige Distanz zu wahren.
Auch gibt es verschiedene Schutzmaßnahmen in den Läden um ein Übetragungsrisiko weiter zu reduzieren.
Bisher läuft alles ordentlich und gesittet ab. Dafür Danke ich Ihnen.

Gastronomen bieten Heimlieferungen an!

Vor dem Hintergrund der Schließung der Gasstätten vor Ort sind unsere Gastronomen kreativ und stellen auf Heimlieferung um.

Sowohl das Klosterstübchen,

 

als auch Schwanenmayer bieten einen Lieferservice an.

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht und Text

Unterstützen Sie unsere heimische Wirtschaft(en)!

 

 

Feste entfallen!

Private als auch öffentliche Feste im Dorf und in der Region müssen leider entfallen. Aktuell wurde auch die Vinotour abgesagt.
Es ist sehr schade, aber in der aktuellen Situation die richtige Entscheidung. Ob unser Weinfest stattfinden kann, bleibt sicherlich noch abzuwarten.
Wie die Vorjahre wird dies sicherlich nicht stattfinden können, ... wenn überhaupt.

 

Balkon + Haustürmusik!

Am Sonntag 18 Uhr wollten Musiker in Deutschland ein gemeinsames Zeichen setzen und stimmten mit Ihren Musikinstrumenten die Ode an die Freude an.

In einigen Niederkirchner Vierteln waren die Klänge zu hören. Bin mir sicher, das Konzert wird bei zukünftigen Aktionen noch lauter. Eine tolle Aktion.

 

Bild

 

 

 

Zurück